Chapada dos Guimarães- Die Wasserfälle

IMG_3727IMG_3728….gestrige Abendstimmung bevor wir zur  Nahrungssuche in den Ort gezogen sind

Heute haben wir erfolgreich drei Wasserfälle besichtigt und bebadet, ohne uns von irgendeiner Eventagentur abzocken zu lassen bzw. mit 30 anderen Touristen einem Guide zu folgen.

Zur Erinnerung die Preisangaben von gestern und der aktuelle Wechselkurs 1€ = 4 RS

Am “Busbahnhof” haben wir 2 Ticket gelöst, für irgendwo am Highway aussteigen, hat pro Nase 4,50 RS + 2 RS Busbahnhofsabgabe (gröhl) gekostet. Nach ca. 15 min Fahrt, war es soweit, wir stiegen als einzige aus. Außentemperatur ca. 38 Grad. IMG_3729IMG_3730IMG_3731IMG_3733IMG_3734 …. schattenspendende Bäume = Fehlanzeige, die wilde Ananas auch nicht wirklich eine Abkühlung. 20 min später sind wir am Eingang des Geländes angekommen. Dort mussten wir uns registrieren und uns schriftlich einverstanden erklären, dass Wer-Auch-Immer für uns keine Haftung usw. übernimmt. Bis 12 Uhr hatten wir Zeit die beiden kleinen Wasserfälle zu besuchen. Entweder hatte die Maßnahme etwas mit ökologischen Tourismus zu tun, oder ab 12 sollten dort die kommerziellen Busladungen ausgeschüttet werden.

Wir befinden uns hier zwischen Regenwald, Küstenwald und Trockengebieten, was sich auch in der Landschaft und Vegetation wiederspiegelt und  somit bei dem ersten Abschnitt kein Schattenspender in Sicht. IMG_3736IMG_3737IMG_3738IMG_3741IMG_3743IMG_3744IMG_3746…. aber nach Sonne kommt auch Schatten, und der Vegetationswechsel ist höchstwillkommen …IMG_3747IMG_3748IMG_3749IMG_3753IMG_3754IMG_3755

…und sogar Wasser ist langsam in Sicht….., ausschlechter Erfahrung konzentriere ich mich eher auf den Weg, als auf die Fotomotive…IMG_3758IMG_3759IMG_3760IMG_3765IMG_3767 … wer in diesen Höhlen wohnt ist uns nicht bekannt.

Der erste Wasserfall ist erreicht, da sich allerdings schon einige Leute dort niedergelassen haben ( 3 Pärchen = Massentourismus), IMG_3762… zogen wir gleich zu Nummer 2 weiter, der ein wenig größer ist und man dort besser planschen kann                 . IMG_3777IMG_3779…. und wie so etwas aussehen kann, ist hier zu sehen:

Badespaß am Wasserfall

…. natürlich mussten wir den Weg auch wieder zurück, aber gut erfrischt ging es flotten Schrittes voran…..IMG_3781IMG_3783IMG_3785IMG_3786IMG_3791

Allerdings musste  Nummer 3 “Der Schleier” (Brautschleier) auch noch zu Fuß erreicht werden und dort war schon wieder Schluß mit Schatten aufgrund des nächsten Vegetationswechsels. IMG_3789IMG_3793IMG_3794IMG_3795IMG_3796IMG_3798IMG_3799

 

Aber der Ausblick entschädigt für alles und bedarf keiner weiteren Kommentare finde ich.

IMG_3805IMG_3807IMG_3808IMG_3809IMG_3819IMG_3821IMG_3823IMG_3825

…. und ein paar Selfies müssen natürlich auch sein, für die Muddi und so, man soll ja das Glück sehen…. smile…

,IMG_3804 IMG_3834IMG_3837IMG_3828

Schwer zu erwischen, aber geschafft….. bei der Hitze ein paar Vögel abgeschossen…Flug4Flug5Flug1Flug2Flug3…… am Highway haben wir dann 25 min auf den Bus gewartet, die Fliegen und Getier hatten ihren Spaß mit uns, die Rück fahrt kostete 4  RS ohne Busbahnhofsgebühr.

Das Wort den Tages : Wir sind “unverarschbar”

Die 3 Kameraden haben ein wenig enttäuscht geguckt, als wir in den Bus stiegen, den als Abendmahl kamen wir nun nicht mehr in Frage. IMG_3876IMG_3878

…. und nach diesen Gesellen war ich 3 Jahre auf der Jagd, oft gesehen, aber nie abgeschossen. Leider war ein Baum dazwischen, deshalb nur von hinten. Mehr ging wirklich nicht. Mit diesen Bilder sagen wir… Auf Wiedersehen in Rio!!!

Aras 1Aras3Atas2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.